× UNSERE LEHRBERUFE

AUTOMATIKER/IN EFZ

Automatiker/in - Ein Beruf für mich? Freie Lehrstellen Kursleiter

ANLAGEN- UND APPARATEBAUER/IN EFZ

Anlagen- und Apparatebauer/in
Ein Beruf für mich?
Freie Lehrstellen Kursleiter

LABORANT/IN EFZ

Laborant/in Ein Beruf für mich? Freie Lehrstellen Kursleiter

ANLAGENFÜHRER/IN EFZ

Anlagenführer/in Ein Beruf für mich? Freie Lehrstellen Kursleiter VERANSTALTUNGEN MINT-Camps Ferienpass FIUTSCHER ÜBER EMAX Vereinsportrait Statuten Leitbild Kursreglement

ORGANISATION

Vorstand Kursleiter Organisationsstruktur

INFORMATION MITGLIEDSCHAFT

Mitgliederverzeichnis Vorteile der Mitgliedschaft Anmeldeformular Mitgliedschaft

WEITERE

Downloads ÜK Anmeldung

Automatiker/in – Ein Beruf für mich?

Automatiker/in EFZ

Automatiker/innen bauen automatisierte Produktionsanlagen (oft mit Hilfe von Robotern), Lichtsignalanlagen, Antriebe und Steuerungen für Bahnen und andere Fahrzeuge, Billettautomaten und viele weitere Einrichtungen, die mit elektrischen und elektronischen Steuerungen, Aktoren und Sensoren ausgerüstet sind.

Sie beherrschen ein breites Technikgebiet, das von der Mechanik und Pneumatik über die Elektronik bis zur Informatik reicht.

Sie programmieren Steuerungen – oft über Computer – und montieren und verdrahten elektrische, elektronische und pneumatische Bauteile.

Sie verstehen viele englische Fachbegriffe, da die Automatik stark von dieser Sprache geprägt ist. Im Team bearbeiten sie Automatikprojekte, stellen Prototypen her, testen und optimieren diese. Sie überprüfen Baugruppen und Anlagen auf fehlerfreies Funktionieren.

Bei Störungen bei einer Produktionsanlage kommen Automatiker/innen ebenfalls zum Zug. Mit Kombinationsgabe und logischem Denken suchen sie Fehlerquellen und beheben diese. Oft zählt zu den Aufgaben auch das Erstellen von technischen Dokumentationen zu Steuerungen und automatisierten Anlagen.

Anforderungen

Ein guter Sekundarschulabschluss sowie gute Leistungen in Mathematik und Physik sind erforderlich.

Das musst du mitbringen:

  • Analytisches Denkvermögen, Abstraktionsfähigkeit
  • Exakte Arbeitsweise
  • Freude am Experimentieren und Tüfteln
  • Freude an Mathematik
  • Interesse an Elektrotechnik, technisches Verständnis
  • Konzentrationsfähigkeit/Ausdauer

Aufgaben

  • Aufbau, Inbetriebnahme und Instandhaltung von automatiesierten Maschinen und Anlagen
  • Montage und Verarbeitung
  • Störungsbehebung bei Produktionsanlagen

Fotos Automatiker

Lehrdauer

4 Jahre

Vorurteil

Dieser Beruf ist nur für Genies!

Realität

In den ersten 2 Lehrjahren werden u. a. Werkstücke, Steuerungen oder elektrische Bauelemente gefertigt und in den letzten 2 Lehrjahren Handlungskompetenzen im Tätigkeitsgebiet des Lehrbetriebs erworben.

Sonnenseite

Die Grundausbildung ermöglicht vielseitige Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Automatiker sind gefragte Berufsleute und arbeiten in heller Hightech-Umgebung.

Schattenseite

Der technologische Fortschritt zwingt zu ständiger Weiterbildung, z. B. in der Programmierung von Steuerungen und in der Pneumatik.